Preisträger des Strategiepreises der Wartburg-Region 2011

vlnr: Landrat Reinhard Krebs, Jürgen Schmidt (Werra-Blitz Transportgesellschaft mbH), Christoph Eckenfelder (calendarium promotion GmbH), Martin Wagner (BIM Textil Mietservice Betriebshygiene GmbH), Jürgen Dawo (1. Vorsitzender der EKA e.V.)

Strategiepreis der Wartburg-Region 2011

Europäische Kommunikationsakademie für Bildung, Beratung und Projekte e.V. verleiht erstmals Strategiepreis

 

„90 % der Firmen und Unternehmen haben keine oder die falsche Strategie“, so Jürgen Dawo, erster Vorsitzender der Europäische Kommunikationsakademie für Bildung, Beratung und Projekte. Der Strategiepreis wurde in Kooperation mit dem StrategieForum e.V. , das sich seit 40 Jahren als einziger Verein mit strategischen Fragen beschäftigt erstmals in der Region ausgeschrieben.

 

Vierzig Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft fanden den Weg ins Stedtfelder Vollack-Feng-Shui Tagungscenter zur feierlichen Preisverleihung.

Schirmherr Landrat Reinhard Krebs begann seine Grußworte: „Eine Planung ohne Strategie ist wie ein Brunnen ohne Wasser“. In der Region gibt es viele Unternehmer, die sich Gedanken um die richtige Strategie machen, das beweist auch die jüngste Arbeitslosenstatistik des Wartburgkreises, die  so niedrig wie  selten zuvor bei 5,1 % liegt.

Sieben Bewerbungen wurden von den fachkundigen Juroren - Sparkassenvorstand Herbert Romeis, Wirtschaftsdezernent Friedrich Krauser, Landrat Reinhard Krebs, Vollack Geschäftsführer Jürgen Fett und EKA- Vorsitzenden und Strategieexperten Jürgen Dawo - genau unter die Lupe genommen. Drei Firmen, die BIM Textil Mietservice Betriebshygiene GmbH aus Gerstungen, Werra-Blitz Transportgesellschaft mbH aus Barchfeld und calendarium promotion gmbh aus Wenigenlupnitz, kamen in die Endrunde.

Sieger und Strategiepreisträger 2011 wurde Christof Eckenfelder, Geschäftsführer der Firma calendarium promotion gmbh, für seine excellente Unternehmensstrategie. Das Familienunternehmen hat sich auf die ganze Bandbreite der Produktion von Werbemitteln-angefangen beim Kalender bis zum Kugelschreiber, spezialisiert. „Es ist nicht nur mein Verdienst, es steht ein ganzes Team hinter mir, das tagtäglich die Strategie fortschreibt“ bedankte sich Christof Eckenfelder auch im Namen seiner Belegschaft für die Auszeichnung.

 

 

Bereits im Januar 2012 geht die EKA e.V. mit seiner Ausschreibung für den Strategiepreis in die zweite Runde. Bewerbungsschluss ist Ende August.

 

Die Europäische Kommunikationsakademie für Bildung, Beratung und Projekte e.V. kurz EKA , mit seinem ersten Vorsitzenden Jürgen Dawo arbeitet seit 10 Jahren unermüdlich an der Entwicklung des Bewußtseins für Strategie und deren Umsetzung. Dazu bietet die EKA, die zudem durch die Veranstaltung von nunmehr 15 Bildhauersymposien in Hütscheroda  in der Region bekannt ist, zahlreiche Weiterbildungen mit IHK-Abschluss auf  verschiedenen Gebieten wie Strategie, Kommunikation und  Projektmanagement an.

 

 

 

Interview mit dem Strategiepreisträger 2011

Presseberichte