Der Strategiepreis 2015 geht an die KONVEKTA KKI GmbH aus Barchfeld

Das StrategieForum Thüringen verlieh am 12. November 2015 in Eisenach zum fünften Mal in der Wartburgregion unter der Schirmherrschaft von Landrat Reinhard Krebs den Strategiepreis der Wartburgregion im Feng Shui Tagungszentrum in Eisenach. Voraussetzung für den Erhalt des Preises ist die vorbildliche Umsetzung einer nachhaltigen Unternehmensstrategie.

Standortleiter Silvio Göring  nahm gemeinsam mit seinem Team den Preis aus den Händen von Jürgen Dawo, 1. Vorsitzender der Europäischen Kommunikations-Akademie und  Landrat Reinhard Krebs entgegen.

Die KONVEKTA KKI GmbH & Co. KG hat einen wichtigen Impuls durch innovative und ganzheitliche Lösungen auf dem Gebiet der Heizungs-, Klima- und Kältetechnik in der Klimabranche gesetzt. Das Portfolio des Standortes in Barchfeld, reicht von der Herstellung verschiedenster Rohrleitungen, kompletter Blechteilsätze, über Lamellenwärmetauscher  bis hin zu komplexen Klimaanalagen für den Einsatz im Nutzfahrzeugsektor. Darunter auch der Bau von neuartigen umweltfreundlichen CO2 betriebenen Klimasystemen.  Hiermit ist KONVEKTA jetzt Innovations- und Marktführer in der Branche.

„Es ist eine besondere Ehre für uns, den Strategiepreis für die KONVEKTA mit Standort in Barchfeld verliehen zu bekommen. Ich nehme diesen Preis voller Stolz und  nicht ohne besonderen Respekt  gegenüber meinen Mitarbeitern entgegen, die sich getraut haben ihre Komfortzonen zu verlassen und diesen neuen Weg mit mir gegangen sind und auch weiter gehen wollen. Man spürt richtig die Aufbaustimmung und die Motivation, die durch unser Unternehmen geht. Durch unsere Innovationen wurde die Produktivität erheblich gesteigert, die Produkte für den Kunden verbessert und jeder Mitarbeiter kann seinen Teil eigenverantwortlich dazu beitragen.

Der Preis zeigt mir, dass es richtig war, diesen Weg zu gehen und mit der Vision „Wir verantworten Zukunft“ voran zu schreiten. Dieses Wertesystem leben wir hier in Barchfeld vor.“ resümierte Silvio Göring.

Landrat Reinhard Krebs sagte in seinem Grußwort:

 „Es freut mich besonders, dass wir diesen Strategiepreis an ein Unternehmen verleihen, das sehr eng mit der Entwicklung der Wartburgregion verbunden ist.“

„Durchdachte Strategien sichern unternehmerisches Wachstum und somit die Arbeitsplätze unzähliger Menschen. Ich stehe voll und ganz hinter dem Preis, weil unsere Region dadurch maßgeblich profitiert und nach vorn gebracht wird.“ so Landrat Reinhard Krebs.

Nominiert für den Strategiepreis wurde „Handwerkskunst Kerstin Genschow“ aus Klings in der Röhn. Sie bringt Kindern und Erwachsenen die Handwerkskunst in Seminaren und Workshops nahe. So wird die Schnitztradition am Leben erhalten und weitergetragen.

In seinem Grußwort würdigte Landrat Krebs auch das Engagement Jürgen Dawos für die Wartburgregion. Dawo ist Leiter  des StrategieForum Thüringen, Präsidiumsmitglied des Bundesverbandes StrategieForum e.V., sowie Gründer des bundesweit führenden Massivhausanbieters Town & Country Haus. Er weiß aus eigener unternehmerischer Erfahrung, wie wichtig die passende Strategie für ein erfolgreiches Unternehmen ist.

Musikalisch wurde die Preisverleihung von Alexander Blume und Sohn aus Eisenach umrahmt.