Waldkräuterkoch - Die grüne Kraft aus Wald und Wiese nutzen

Wildpflanzen liegen voll im Trend. Die grüne Kraft aus Wald und Wiese hat sich von der Urnahrung in der Steinzeit zum Trend entwickelt. Die Kräuter sind unseren heutigen hochgezüchteten Kulturgemüsen weitaus überlegen und mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen auch noch sehr gesund. Und sie halten ganz neue Geschmacksnuancen für Sie bereit.

Auf der der Suche nach schmackhaften Wildkräutern finden sich Kräuterinteressierte oftmals  am Waldrand, im Wald oder auf Wiesen wieder.

Doch welche Unkräuter können Sie essen, welche schmecken und wie bereitet man sie richtig zu?

Die Lust am Kräutersammeln erfreut sich in jüngster Zeit einer immer zunehmenderen Beliebtheit.

Dabei gilt ein wichtiger Grundsatz: Nur das sammeln, was Sie auch eindeutig zuordnen und bestimmen können – und das nach altbewährter Art: Bestimmung nach Blüte, Blättern und Stengeln. Auch Geruch und Haptik können Erkennungsmerkmale sein.

Wildpflanzen sind frisch verfügbar und enthalten viele wertvolle Vitalstoffe und Vitamine.

"Altes Wissen neu entdecken." - das ist einer der Lernansätze des Weiterbildungskurses.

Wir blicken zurück auf die Geschichte der Ernährung und verbinden dieses Wissen mit der Natur. Die natürlichen Ressourcen sollen nachhaltig und angelehnt an die Jahreszeiten genutzt werden.

Es geht um die Küche und die natürliche Ernährung mit "Produkten" aus Wald, Wiese und Waldrand und das ganz ohne industrielle Produkte und nicht aus Gewächshäusern.

 

Warum sind Wildkräuter so gut für unsere Gesundheit?

 

Vitalstoffe: Wildkräuter enthalten ein Vielfaches an Vitaminen als klassisches Kulturgemüse und bis zu 60.000 sekundäre Pflanzenstoffe. Das menschliche Immunsystem braucht diese Vielfalt!

Heilpflanzen: Viele Wildkräuter werden als Heil- oder Arzneipflanzen eingestuft.

Keine Kosten: Wildkräuter finden Sie in der Natur - und sogar in der Stadt!

Wirkung auf Körper, Seele und Geist: Beim Einsammeln bewegt man sich draußen an der frischen Luft, in der Sonne, das wirkt sehr entspannend.

Diese Themenschwerpunkte erwarten Sie

Das Lernkonzept zum Waldkräuterkoch bietet eine praxisorientierte und auf die Bedürfnisse der Teilnehmer ausgerichtete Weiterbildung. Die Präsenzschulung ist in 2 Teile aufgegliedert und beinhaltet 7 Module (insgesamt 7 Lehrgangstage zzgl. eines weiteren Tages für den Abschlußtest.

Die Seminartage bestehen aus theoretischen Lerneinheiten sowie praktischen Erfahrungen in der Natur.

Vom Wildgemüse bis zum Würzen mit Wildkräutern

Wald- und Wiesenwissen

Kräutermenüs

Versuchsküche

Kreativküche

Wilde Rohkost

Erlebnisküche

Jetzt anmelden!

 

Es gibt einige Fördermöglichkeiten zur Finanzierung Ihrer Weiterbildung. Weitere Infos erhalten Sie hier.

Ihre Referentin

Ines May

Kräuterexpertin und Coach. Für das WaldResort arbeitet sie als Kräuterpädagogin und Kneipp-Gäste-Coach. Es macht ihr großen Spaß für die Gäste die Auszeit im Nationalpark Hainich mitzugestalten und ihr Wissen über die Natur weiterzugeben. Sie entdeckt gemeinsam mit den Gästen das unendliche Angebot der  nichtkultivierten Natur und bringt sie zum Staunen. Als Kneipp-Coach ergänzt sie das umfangreiche Programm und bringt den Gästen die 5 Säulen der Kneippschen Lehre näher.

Wen möchten wir ansprechen?

Hotellerie 

Gastronomie, Erlebnisgastronomie

Gäste- und Naturführer

 

Der WaldkräuterKoch rückt das Thema Gesundheit durch gesunde, natürliche und ausgewogene Ernährung in den Vordergrund. Er führt seine Gäste aktiv, die Gäste  sammeln und kochen selbst, unter Anleitung.

Gewohnte Lebensmittel sollen nicht schlecht geredet, sondern um die "Natur" ergänzt werden

Die geführte Wanderung in der Natur und das Pflücken der "Lebensmittel" fördert die Gesundheit der Gäste zusätzlich. Dadurch entsteht ein  für die Gäste ein Naturerleben - ein"Kochen und Genießen in der Heimat, mit heimischen Produkten."

 

Ihr Seminar

Termine: 

Modul 1-21    18.10.-21.10.2021    Modul 1-22     11.04.-14.04.2022  

Modul 2 -21   30.11.-03.12.2021    Modul 2-22     07.06.-10.06.2022 

Veranstaltungsort: 

WaldResort – Am Nationalpark Hainich
Am Hainich 11
99991 Unstrut-Hainich OT Weberstedt

Lehrgangsgebühr: 2.090,00 EUR 

Inhalte der Weiterbildung bestehen aus theoretischen Lerneinheiten sowie praktischen Übungen

weiter lesen...

Der Ablauf Ihrer Weiterbildung

weiter lesen...

Ihre Referenten

weiter lesen...

Seminarablauf

E-Learning:

Wissen zu Pflanzeninhaltsstoffen und Ihren positiven Wirkungen auf Wohlbefinden

und Gesundheit

Sie bereiten sich auf unserem Online-Bildungsportal  zu den Grundlagen der Kräuterkunde vor.


Modul 1: Vom Wildgemüse bis zum Würzen mit Wildkräutern

Die 10 wichtigsten Gemüse am Gartenzaun und am Waldrand.

Die 10 wichtigsten Wildkräuter zum Würzen / essbare Pflanzenfamilien und ihre Verwendung in der Waldküche

Giftküche (harmlose Natur?)

kleine Waldkunde: Vegetationsformen, der Wald in den Jahreszeiten, Fettwiesen, Magerrasen, Wildobst, Blütenkunde

 

Modul 2 - Wald- und WiesenWissen

Zeitmanagement, Vorbereitung und Aufgabenteilung

Tischdekorationen

 

Am Nachmittag: WaldBaden

Die Teilnehmer haben die Hausaufgabe, ein Waldmenü zu gestalten. Dieses dient als Grundlage für den nächsten Arbeitstag, anhand der neu erworbenen Kenntnisse.

 

Modul 3: Das Kräutermenü

Praxistag

Das Kräutermenue

Wie stelle ich ein Menue zusammen? (Grundlagen des Waldmenues, kreative Erarbeitung saisonaler, nachhaltiger Menues für verschiedene Zielgruppen)

Praxistag: Saisonkalender für Pflanzen, Früchte, Wurzeln, Sprossen etc.

Wandern, Sammeln, Kochen (natürlich Würzen und Verarbeiten, Fortsetzung der Waldkunde)

 

Modul 4: Versuchsküche

Theorie- und Praxistag

Theorie des Rezeptdesigns (Aufbau, Kombination, Alltagstauglichkeit und Rezepttuning)

Arbeitsplatz einrichten (Cookingstationen gestalten)

Versuchsküche (eigenes Rezept, eigene Umsetzung)

 

Modul 5: Kreativküche

Theorie- und Praxistag

Rezeptideen (Hausaufgabe) - modularer Rezeptaufbau, Flexibilität und Basisrezepte

pädagogische Grundlagen zur Führung von Gästen (7- Phasen der Gästekommunikation)

 

Kleine Waldkunde (Teil 2)

Blütenküche

 

Modul 6: Wilde Rohkost

Theorie- und Praxistag

Der essbare Wald - von Wiesen, Waldrändern, Wildkräutersalaten und Sprossenkunde

Altes Wissen aus der Kräuterküche

Den Wald in die Küche holen

Gemüsekuchen, Quiche und Co.

 

Modul 7: Erlebnisküche

Theorie- und Praxistag

Jägerkunde

Grundlagen der Kräuterpädagogik

Wanderungen und Parkour

Am Abend: Gemeinsames Essen zum Abschluss des Kurses

 

Modul 8: Prüfung

 

Waldkräuterkoch

Kontaktdaten

Rechnungsanschrift