Verband Naturerleben und Waldbaden

10 Gründungsmitglieder und eine wissenschaftliche Begleiterin stellen den Verband auf solide Füße

Der Verband wurde im August 2018 gegründet mit dem Ziel Naturführern, Coaches und Guides Naturerlebnisse nach der Hainich Shinrin-Yoku-Methode näher zu bringen.

Neben verschiedenen IHK-zertifizierten Weiterbildungsangeboten, soll der Verband Möglichkeiten zum Netzwerk und Austausch bieten, um Shinrin-Yoku als Stresspräventions- und Bewältigungsmethode in Deutschland zu etablieren.

Wir möchten mit unserem Verband alle Naturbegeisterten ansprechen, die es sich zur Aufgabe gemacht  haben, andere bei Naturerfahrungen und Waldbaden zu begleiten und unseren jungen Verband gemeinsam mit unseren Mitgliedern gestalten und mit Leben zu erfüllen.

Gründungsmitglieder

Jürgen Dawo - 1. Vorsitzender EKA e. V. 
Manfred Großmann - Leiter des Nationalpark Hainich
Claudia Gölz - Journalistin für „Grüne Themen“
Susanne Merten - Nationalparkführerin
Kristin Gräfin von Faber-Castell
Dr. med. Sigurd Scholze - Vorsitzender des Kneipp-Bund Landesverband Thüringen e.V.
Ines May - Kräuterpädagogin
Martina Simon-Haaf - Heilpraktikerin und Psychotherapeutin
Oliver Radlmair - stellvertretender Vorsitzender EKA e.V.  
Cornelia Faske - Leiterin des WaldResort am Nationalpark Hainich

Zum Newsletter anmelden

Aktivitäten des Verbandes Naturerleben und Waldbaden

Gründungsmitglieder, Fachleute und Dozenten schöpfen aus einem reichhaltigen Methodenpool mit grundlegenden Kenntnissen aus den Bereichen der Naturpädagogik, der Hainich-ShinrinYoku-Methode®, der Stressbewältigung und der Kräuter- und Naturkunde, die in der Weiterbildungen vermittelt werden.

In einem ersten Schritt hat der Verband in Kooperation mit dem WaldResort am Nationalpark Hainich und der IHK-Erfurt den Lehrgang zum "Guide für Naturerleben und Waldbaden (IHK)" entwickelt.

Am Feensteig, einem zauberhaften Rundwanderweg am WaldResorts im Hainich, lernen die Teilnehmer alles, was wichtig ist, um Gruppen ein Waldbade-Erlebnis im Sinne der Hainich Shinrin-Yoku-Methode zu vermitteln.

Die "Guides für Naturerleben und Waldbaden (IHK)" helfen den Menschen ruhiger zu werden und sensibilisieren sie für das Natur- und Walderlebnis. Sie sorgen dafür, dass die Menschen nach dem Waldbaden auch für zu Hause Werkzeuge mitnehmen und ein besseres Stressmanagement leben. Ohne Achtsamkeit, Stille und dem Bewusstsein, dass wir eins mit der Natur sind, ist das nicht möglich.

Darüber hinaus entwickelt der Verband Naturerleben und Waldbaden verschiedene Seminar-Formate, die Naturführern, Waldbaden-Coaches und anderen Naturbegeisterten ermöglichen sollen, ihr Wissen in speziellen Themengebieten zu vertiefen. Den Anfang machen wir mit Kräuterseminaren, 1. Hilfe und Waldbaden-Konzepten für bestimmte Jahreszeiten. Mehr Informationen zu unseren Vertiefungsseminaren finden Sie hier!